, Frefel Adrian

Herren 1 gewinnt das Vorbereitungsturnier in Frick

2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage

Nach zwei Testspielen gegen den SC Volketswil und den HC Bruggen bestritten die Oberländer am vergangenen Wochenende das Vorbereitungsturnier in Frick. 4 Spiele à 30min, 10 min Pause zwischen den Partien. Es sollte also auch eine Belastungsprobe werden und zeigen, ob die Oberländer in der Vorbereitung an Kondition dazugewonnen hatten. Unsere Gegner, am heutigen Tage waren die Gastgeber aus Frick selber, sowie die HSG Lenzburg.

 Wie schon in der gesamten Vorbereitung konnte Headcoach Bunjak nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen und musste erneut umstellen. Doch als Ausrede liess er dies gewohnt nicht gelten und forderte sein Team zu Höchstleistungen auf. Die Mannschaft setzte dies auch in gewissen Phasen immer wieder um. Es bleibt jedoch dabei, dass die Oberländer in gewiesen Momenten noch nicht die nötige Routine auf den Platz bringen und sich zu häufig selbst im Weg stehen. Das Fazit des Turniers fällt dennoch positiv aus. Nach der Niederlage im dritten Spiel, in welchem man die Startphase komplett verschlief und mit 6:1 in Rückstand lag, kämpften sich die Oberländer zurück und gestalteten das Spiel wieder ausgeglichener. Doch war dies Grund genug für Bunjak seine Mannschaft in der Kabine nochmals wachzurütteln und mit ihr das halbe Dorf.

Doch die Ansprach zeigte Wirkung. Im letzten Spiel präsentierten sich die Oberländer nochmals von ihrer guten Seite und liessen gleich zu Beginn keinen Zweifel aufkommen, wer die Partie gewinnen würde. Die Defensive zeigte sich nun engagierter und probierte den Zugriff auf die Gegenspieler früher anzugehen. Die Offensive funktionierte, wie auch schon im gesamten Turnier gut. Schnelle und saubere Kombinationen liessen die Oberländer immer wieder in gute Abschlusspositionen kommen, auch in Unterzahl.

Am Ende steht der Turniersieg, dank der besseren Tordifferenz fest und Alexander Bunjak darf seinen ersten Titel feiern.

Gewiss braucht es bis zum Saisonstart noch einige Trainingseinheiten, um vor allem das Zusammenspiel in der Defensive weiter zu fördern. Doch befindet sich das Team auf einem sehr guten Weg und mit den letzten Ferienrückkehrern wird auch endlich die komplette Mannschaft wieder in der Halle stehen.

Als guter Gradmesser wird sich das Testspiel, eine Woche vor Saisonstart gegen den SC Frauenfeld beweisen. Die 1. Liga Mannschaft hat sich zum Ziel gesetzt, um den Aufstieg mitzuspielen und wird entsprechend kein einfacher Gegner.